Bus und Bahn #fahrscheinfrei macht Kontrollen überflüssig

Street-Art-Wahlplakat zum Thema Bus und Bahn #fahrscheinfrei. Foto: Elaine Bach

Street-Art-Wahlplakat zum Thema Bus und Bahn #fahrscheinfrei. Foto: Elaine Bach

Street-Art-Wahlplakat zum Thema Bus und Bahn #fahrscheinfrei. Foto: Elaine Bach

Anlässlich der von den Verkehrsbetrieben BoGeStra und VER in der vergangenen Woche durchgeführten verstärkten Fahrscheinkontrollen mit Polizeibegleitung weist die Piratenpartei auf ihr Nahverkehrskonzept „Bus und Bahn #fahrscheinfrei“ hin.

Einfach einsteigen ohne Ticketstress!

„Jeder kann dann einfach in Bus und Bahn einsteigen. Der Nahverkehr wird dadurch attraktiver und würde stärker genutzt. Dies führt zu einem Ausbau des ÖPNV. Dieser Ausbau ist für eine älter werdende Gesellschaft und angesichts der Klimakatastrophe dringend notwendig!“, erklärt Landtagskandidat Stefan Borggraefe die Ziele der Piraten.

Komplizierte Tarifsysteme und teure Ticketpreise halten viele Menschen von der Nutzung des ÖPNV ab. Das Konzept der Piraten macht Schluss damit. Der Verkauf von Fahrscheinen ist mit einem hohen technischen und personellen Aufwand verbunden, macht den Nahverkehr kompliziert und unattraktiv und trägt die Kosten bereits jetzt nur zu einem geringen Teil.

Die Situation ließe sich verbessern, wenn stattdessen eine Finanzierung durch eine solidarische, sozial verträgliche Umlage umgesetzt würde. Auch Menschen, die weiter auf das Auto angewiesen sind, würden nach Ansicht der Piraten davon profitieren, denn die Straßen wären weniger verstopft und die Luft sauberer und gesünder.

Grüne und SPD stimmten für weniger ÖPNV im EN-Kreis

Die Künstler Lotti und Niklas sprayen das #fahrscheinfrei-Plakat

Die Künstler Lotti und Niklas sprayen das #fahrscheinfrei-Plakat. Foto: Stefan Borggraefe

„Fast alle Parteien versprechen seit Jahrzehnten einen Ausbau des ÖPNV. Es geschieht aber genau das Gegenteil. Noch im Dezember 2016 haben Grüne und SPD einem neuen Nahverkehrsplan zugestimmt, der unterm Strich einen Abbau des Nahverkehrsnetzes von zwei Prozent im EN-Kreis bedeutet. Zeit für ein grundlegend neues und einfaches Konzept, welches die Rahmenbedingungen neu definiert!“, so Stefan Borggraefe

Machbarkeitsstudie kam zu positivem Ergebnis

Bus und Bahn #fahrscheinfrei wurde im Landtag in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der Piraten in einer Enquete-Kommission „Finanzierung, Innovation und Nutzung des Öffentlichen Personenverkehrs“ eingehend untersucht und eine Machbarkeitsstudie mit positivem Ergebnis und konkreten Handlungsempfehlungen wurde angefertigt. Auch der VRR prüft das Konzept bereits. In der nächsten Legislaturperiode wollen die Piraten erste Pilotprojekte in NRW auf den Weg bringen.

Mehr Informationen kann man unter www.fahrscheinfrei.de nachlesen. Die Piraten werben derzeit auch mit einem bunten Street-Art-Wahlplakat am Hauptbahnhof Witten für ihre Idee.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Kommunen smart und gerecht finanzieren

Anstehende Termine:

keine Termine

Stefan Borggraefe auf Twitter