Neue Politik statt Stimmenfang

Bild: be-him CC BY NC ND
Gemeinsame Presseerklärung vom 16.09.2015
von Stefan Borggraefe und der Fraktion PIRATEN im Rat der Stadt Witten

Neue Politik statt Stimmenfang

Stefan Borggraefe und die PIRATENPARTEI in Witten geben keine Wahlempfehlung für einen der beiden Kandidaten in der Stichwahl ab.
Stefan Borggraefe hat bei der Bürgermeisterwahl in Witten das Vertrauen von 3.226 Wählern erhalten und damit einen Stimmenanteil von 10,5 Prozent erzielt.
Stefan Borggraefe: „Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Wählern! Wir verstehen das beachtliche Wahlergebnis als Mandat für Bürgerbeteiligung, Transparenz und Modernisierung. Zusammen mit der Piratenfraktion im Rat werden wir mit vollem Einsatz für Erneuerung und Aufbruch in Witten arbeiten!“
Am Dienstag, den 15.9. haben Stefan Borggraefe und Vertreter der PIRATENPARTEI ausführliche Gespräche mit beiden Kandidaten für die Bürgermeister-Stichwahl geführt. Für die Offenheit und konstruktive Atmosphäre danken Stefan Borggraefe und die PIRATEN beiden Kandidaten ausdrücklich. Die Gesprächsergebnisse wurden am Abend auf der öffentlichen Ortsmitgliederversammlung der Piraten vorgestellt.
Im Verlauf der Gespräche wurde deutlich, dass zu den konkreten Politikentwürfen für Bürgerbeteiligung, Transparenz und digitale Infrastruktur nicht nur Klärungs- sondern auch erheblicher Erklärungsbedarf bei beiden Kandidaten besteht. Ebenso konnte keine belastbare Gemeinsamkeit zu den Gewerbegebieten in Heven und Stockum gefunden werden.
Stefan Borggraefe und die PIRATENPARTEI in Witten geben deswegen keine Wahlempfehlung für einen der beiden Kandidaten in der Stichwahl ab. Diese Entscheidung wurde von der Ortsmitgliederversammlung einstimmig getroffen. 
Stefan Borggraefe: „Ich bitte meine Wähler, eigenständig zu denken, Wahlaussagen zu prüfen, die Kandidaten zu Zukunftsthemen zu befragen und am 27. September zur Wahl zu gehen!“
Anstatt auf Stimmenfang zu gehen nimmt die PIRATENFRAKTION nun unmittelbar zentrale Punkte aus dem Wahlprogramm auf und bringt noch vor der Stichwahl einen ersten Antrag dazu in den Stadtrat ein.
Die beiden Kandidaten der Stichwahl sind nun eingeladen, öffentlich zu den Forderungen nach Erneuerung in Witten Stellung zu beziehen.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Kommunen smart und gerecht finanzieren

Anstehende Termine:

keine Termine

Stefan Borggraefe auf Twitter